Funktionen

  1. Der Feuerraum besteht aus 3 cm starken Schamotte- oder Skamol-Platten. Die freistehende Montage verhindert Fugenrisse und erleichtert den Austausch.
  2. Das hitzebeständige Keramikglas der Ofentüren ist in 5 mm starkem Stahl gefasst. Die Dichtungen werden durch Metallprofile realisiert, sind faserfrei und enthalten daher weder Asbest noch Glasfaserschnur.
  3. Verbrennungsluft wird durch Öffnungen unter- und oberhalb der Türinnenseite zugeführt. Diese Glastürhinterlüftung dient, bei ausreichendem Zug, der Klarspülung der Scheiben.
  4. Um die primäre und sekundäre Verbrennungsluft zu steuern, muss einzig das Zugventil bedient werden.
  5. Der Fächer-Rüttelrost ist eine DAN-SKAN-spezifische Entwicklung. Der Rost wird über einen Bedienungsgriff von außen reguliert.
  6. DAN-SKAN-Kaminöfen bieten optimale Voraussetzungen für Backen und Kochen auf dem integrierten Backfachboden.
  7. Die Rauchumlenkplatte besteht aus mindestens 2,5 cm starkem Skamol, einem Leichtkeramikmaterial mit idealer Hitze-Reflektion.
  8. Mit Tertiär-Automatik wird die Funktion der bimetallgesteuerten Nachverbrennungsluftzuführung bezeichnet. Diese reguliert sich von selbst und garantiert den hohen Wirkungsgrad der Holzfeuerung.
  9. Über den cleveren Vario-Anschluss lassen sich DAN-SKAN-Öfen wahlweise oben ("HAT") oder hinten ("HB") anschließen.
  10. Mit der Drosselklappe wird der Zug des Schornsteins optimal reguliert.
  11. Alle Modelle verfügen über einen vorbereiteten Frischluftanschluss, der bei Bedarf kurzerhand in Betrieb genommen werden kann.